Technikteam GmbH Logo

Destillationstechnik

Die Konstruktionsunterlagen werden mit AutoCAD und SolidWorks im 3D-Bereich erstellt. Zu unserem Portfolio im Bereich der Destillationstechnik gehören:

  • Lieferung von Destillationsböden wie Ventilböden, Siebböden, Glockenböden, Sonderbauweisen etc.
  • Hydraulische Auslegung und Konstruktion von Kolonneneinbauten
  • Zubehör für Packungs-Kolonnen (Verteiler, Auflageroste, Niederhalteroste etc.)
  • Reaktoreinbauten
  • Fertigung von Sonderkonstruktionen gemäß Ihrer Vorgaben
  • Ersatzteile für Kolonnenbauten wie Ventile/Ballasteinheiten
    - Umfangsklammern und Verschraubungen sowie Glockenkappen

Durch unsere umfangreiche Lagerhaltung in den verschiedenen Werkstoffen können wir Eillieferungen bei Störfällen, Anlagenstillständen und Revisionen garantieren. Mit uns setzen Sie auf ein spezialisiertes und erfahrenes Unternehmen mit innovativer Beratung in allen Fragen zur Stofftrennung. Marktgerechte Preise und zuverlässige, termingerechte Auftragsabwicklung sind für uns selbstverständlich.

Auf einen Blick

  • Umfangreiche Lagerhaltung an Ersatzteilen für Kolonneneinbauten wie Ventile (Ballasteinheiten) und Verschraubungen
  • 
  • Expresslieferungen europaweit an 7 Tagen die Woche im Anlagenstillstand
  • Inspektionen und Maßaufnahmen vor Ort
  • Eilfertigung von Böden und Sonderkonstruktionen sowie Rohrleitungen bei Turnarounds
  • Ständige Erreichbarkeit der Ansprechpartner aus Verkauf und Technik

Hinweis: Um nähere Information über die einzelnen Ersatzteile zu bekommen, melden Sie sich bitte unter dem Login an. Dort können Sie alle lieferbaren Abmessungen, Werkstoffe sowie die entsprechenden Artikelnummern der Ersatzteile in unserem internen Bereich einsehen. Desweiteren erhalten Sie dort den Zugang zum Anfrage- und Bestellformular.



  • Dimensionen

    • Durchmesser 100-8.000 mm
    • Geteilte Ausführung (schraubbar oder Steckverbindung) zum Einbringen durch die Mannlöcher der Kolonnen
  • Werkstoffe

    • C-Stahl, 1.4000 (AISI 410S), 1.4301 (AISI 304 ), 1.4307 (AISI 304L), 1.4404 ( AISI 316 L), 1.4539 ( Alloy 904L), 1.4571 (AISI 316 Ti ), Duplex 1.4462 (AISI 316 LN ), Titan
  • Wirkungsweise

    • Flüssigkeit strömt über den Siebboden, während der Dampf erst durch die Löcher und dann durch die Flüssigkeit strömt.
    • Optimale Leistung wird bei exakter Ebenheit des Siebbodens erreicht.
    • Gängigste Lochdurchmesser 3-24 mm
  • Sehr gute Trennleistung durch vielfaches Zerteilen und Zusammenfließen der Flüssigkeiten
  • Der Allrounder für den Stoff- bzw. Wärmeaustausch
  • Einfachste und kostengünstige Bodenform
  • Bei zu geringer Dampfbelastung kommt es zum „Durchregnen“ der Flüssigkeit und der Trenneffekt in der Kolonne bricht zusammen
  • Dimensionen

    • Durchmesser 100-8.000 mm
    • Geteilte Ausführung (schraubbar oder Steckverbindung) zum Einbringen durch die Mannlöcher der Kolonnen.
  • Werkstoffe

    • C-Stahl, 1.4000 (AISI 410S), 1.4301 (AISI 304 ), 1.4307 (AISI 304L), 1.4404 (AISI 316 L), 1.4539 (Alloy 904L), 1.4571 (AISI 316 Ti), Duplex 1.4462 (AISI 316 LN), Titan
  • Wirkungsweise

    • Baugleich wie Siebboden, jedoch ohne Ablaufschacht
    • Flüssigkeit fließt aufgrund des verminderten Gasdrucks durch die Löcher im Bodenblech auf den darunterliegenden Boden.
    • Für das Ergebnis wird auch hier eine exakte Ebenheit des Dualflowbodens vorausgesetzt.
  • Einsatz für Stoffe, die stark am Bodenblech anhaften, d. h. zur Polymerisation neigen.
  • Starke Schwingungen (Eigenfrequenz) im Trennungsverfahren
  • Einsatz von Strombrechern auf der Lochplatte sind konstruktiv vorzusehen
  • Dimensionen

    • Durchmesser 100-8.000 mm
    • Geteilte Ausführung (schraubbar oder Steckverbindung) zum Einbringen durch die Mannlöcher der Kolonnen Einteilige Ausführung durch Laserschweißung aus Formatblechen und anschließender Laser-/Wasserstrahlbearbeitung bis zu einem Durchmesser von 4.000 mm
  • Werkstoffe

    • C-Stahl, 1.4000 (AISI 410S) , 1.4301 (AISI 304), 1.4307 (AISI 304L), 1.4404 (AISI 316 L), 1.4539 (Alloy 904L) , 1.4571 (AISI 316 Ti), Duplex 1.4462 (AISI 316 LN), Titan
  • Wirkungsweise

    • Flüssigkeit strömt über den Boden, während der Dampf erst durch die Löcher und dann durch die Flüssigkeit strömt.
    • Ventile verhindern das Durchfließen der Flüssigkeit bei unzureichender Dampfbelastung.
    • Diese Ventile können aus einem fest eingeprägten Formteil bestehen oder aus sog. Käfigventilen (bestehend aus Käfig und Teller) oder aus den sog. V-Ventilen, deren Öffnung sich über den Einsatz verschiedener Bauhöhen regulieren lässt.
    • Optimale Leistung wird auch hier bei exakter Ebenheit des Ventilbodens erreicht.
  • Gleichbleibend gute Trennwirkung bei wechselnden Durchsatzmengen (Lastfällen)
  • Beim Einsatz von Käfigventilen extrem belastbar bei Montage und Transport sowie minimale Abtragung bei Aufwärts- und Abwärtsbewegung der Ventilteller.
  • Beim Einsatz von V-Ventilen höchste Sorgfalt bei Transport und Montage
  • Dimensionen

    • Durchmesser 100-8.000 mm
    • Geteilte Ausführung (schraubbar oder Steckverbindung) zum Einbringen durch die Mannlöcher der Kolonnen
  • Werkstoffe

    • C-Stahl, 1.4000 (AISI 410S), 1.4301 (AISI 304 ), 1.4307 (AISI 304L), 1.4404 (AISI 316 L), 1.4539 (Alloy 904L) , 1.4571 (AISI 316 Ti), Duplex 1.4462 (AISI 316 LN ), Titan
  • Glockendurchmesser bis 6 Zoll (DN150) oder auch verschiedene rechteckige Bauformen für die Tunnelböden

  • Wirkungsweise

    • Glockenböden und Tunnelböden finden sehr häufig Anwendung in der Erdölaufbereitung, wo geringe Flüssigkeitsaufgaben und große Arbeitsbereiche gefordert sind.
    • Auf dem Bodenblech sind Bohrungen eingebracht, die die sog. Glockenhälse (Kamine) durch eine Schweiß, Press- oder auch Schraubverbindung flüssigkeitsdicht aufnehmen können.
    • Hierbei strömt der Dampf über die Öffnungen im Boden und über den Glockenhals in die Glockenkappe.
    • Durch die Schlitze im Glockenrand sprudelt der Dampf durch die Flüssigkeit. Der Gasgegendruck unter den Böden verhindert das Abfließen des Mediums.
    • Das gleiche Prinzip wird bei den Tunnelböden angewandt, wobei die Glockenfläche durch speziell dimensionierte, rechteckige Kappen ersetzt wird.
  • Sehr gute Trennergebnisse bei schwankender Druckbelastung
  • Einsatz in der Rohöldestillation
  • Aufwändige Konstruktion und daher sehr kostenintensiv
  • Dimensionen

    • Durchmesser 100-8.000 mm
    • Geteilte Ausführung (schraubbar) zum Einbringen durch die Mannlöcher der Kolonnen
  • Werkstoffe

    • C-Stahl, 1.4000 (AISI 410S), 1.4301 (AISI 304), 1.4307 (AISI 304L), 1.4404 (AISI 316 L), 1.4539 (Alloy 904L), 1.4571 (AISI 316 Ti), Duplex 1.4462 (AISI 316 LN)
  • Wirkungsweise

    • Man unterscheidet bei den Packungskolonnen zwischen der Füllkörperausführung und der Paketbauweise (Strukturierte Packung).


Füllkörper dienen der Vergrößerung der Wirkungsoberfläche bei gleichzeitig geringem Strömungswiderstand. Werkstoffe können sein: rostfreier Stahl sowie Keramik. Sie werden als lose Schüttung auf ein perforiertes Tragrost eingebracht.

  • Hoher Wirkungsgrad
  • Geringe Montagekosten, da Einbringung als Schüttgut
  • Reinigung durch Spülprozesse in der Kolonne möglich
  • Hoher Demontageaufwand


Packung-Paketbauweise (Strukturierte Packung): speziell entworfene Behältereinbauten meistens aus dünnen, gewellten und gelochten Metallplatten bzw. Drahtnetzen zum Stoffaustausch bei minimalem Druckwiderstand.

  • Hoher Wirkungsgrad
  • Reinigung durch Spülprozesse in der Kolonne möglich
  • Hohe Investitionskosten
  • Hohe Montagekosten, da Pakete einzeln in den Behältern eingebracht werden müssen.
  • Hoher Demontageaufwand
  • Dimensionen

    • Durchmesser 100-8.000 mm
    • Geteilte Ausführung (schraubbar) zum Einbringen durch die Mannlöcher der Kolonnen
  • Werkstoffe

    • C – Stahl, 1.4000 (AISI 410S), 1.4301 (AISI 304 ), 1.4307 (AISI 304L), 1.4404 ( AISI 316 L), 1.4539 ( Alloy 904L), 1.4571 (AISI 316 Ti ), Duplex 1.4462 (AISI 316 LN ), Titan
In Abhängigkeit von der spezifischen Flüssigkeitsbelastung sowie dem Durchmesser der Kolonnen kommen verschiedene Flüssigkeitsverteiler zum Einsatz.
Man unterscheidet hier zwischen Kanal- und Prallblechverteilern.
Eine häufige Anwendung sind auch konventionelle Rohrverteiler mit einem berechnetem Lochmuster in den verschiedenen Durchmessern oder auch Sprühverteiler, die mit speziellen Düsen ausgerüstet werden. Je nach Anwendungsfall können diese auch mit schnelldemontierbaren Systemen ausgestattet werden. Auf Kundenwunsch können auch Versuchsanordnungen gefertigt und getestet werden.
Als Reaktor bezeichnet man einen abgegrenzten Raum, also einen Behälter, der speziell dafür konstruiert und hergestellt wurde, um unter verschiedenen definierten Bedingungen bestimmte Reaktionen ablaufen zu lassen und steuern zu können.

Man unterscheidet Chemische Reaktoren, Bioreaktoren sowie den Kernreaktor.

Die Wirkungsweise bei den Chemischen Reaktoren wird unterstützt durch eine Temperatur- und/oder Druckbeaufschlagung. Auch das Zuführen von Gasen beeinflusst die Wirkungsweise der ablaufenden chemischen Reaktionen.

Bei den Betriebsarten unterscheidet man zwischen einem Satz- (einmalige Befüllung und Ablauf der Reaktion) oder Batchbetrieb (kontinuierliche Füllung und durchgehender Betrieb)

Für die Auslegung der Behälter und Einbauten sollte der Reaktionsmechanismus, die Kinetik und die Wärmebilanz bekannt sein, um das Gefahrenpotenzial berücksichtigen zu können.

Die speziellen Reaktoreinbauten beeinflussen die Qualität der zu erwartenden Endprodukte.

  • Dimensionen

    • Für Durchmesser 100-8.000 mm
    • Geteilte Ausführung (schraubbar oder als Einschweißteile) zum Einbringen durch die Mannlöcher der Reaktoren
  • Werkstoffe

    • Temperaturbeständige und säurebeständige Edelstähle

Als zertifizerter Schweißfachbetrieb bieten wir für unsere Kunden aus dem Chemie- und Raffineriebereich die Fertigung von Rohrleitungen an:

  • Standard

    • Durchmesser bis DN 350
    • Wandstärke bis 10 mm
    • Sonderabmessungen auf Anfrage
  • Werkstoffe

    • C-Stahl, 1.4000 (AISI 410S), 1.4301 (AISI 304), 1.4404 (AISI 316 L), 1.4571 (AISI 316 Ti)
  • Prüfverfahren

    • PT / UT / RT
    • Durchführen von Druck- und Dichtigkeitsproben
  • Dimensionen

    • Durchmesser bis 4.000 mm
    • Materialstärke 8 mm
  • Werkstoffe

    • C-Stahl, 1.4000 (AISI 410S), 1.4301 (AISI 304), 1.4404 (AISI 316 L), 1.4571 (AISI 316 Ti)
  • Prüfverfahren

    • PT / UT / RT
    • Durchführen von Druck- und Dichtigkeitsproben
  • Dimensionen

    • Nach Kundenvorgabe
    • Sonderkonstruktion in und für die Chemietechnik nach Vorgabe des Kunden
    • Entwicklung und Konstruktion in der Zusammenarbeit mit dem Endkunden
  • Werkstoffe

    • C-Stahl, 1.4000 (AISI 410S), 1.4301 (AISI 304), 1.4307 (AISI 304L), 1.4404 (AISI 316 L), 1.4539 (Alloy 904L) , 1.4571 (AISI 316 Ti), Duplex 1.4462 (AISI 316 LN), Titan
  • PCK Raffinerie GmbH, Schwedt
  • Vestolit GmbH, Marl
  • Deutsche BP, Erdölraffinerie Emsland, Lingen
  • INEOS Phenol GmbH, Gladbeck
  • SOLVAY CHEMICALS GmbH, Rheinberg
  • Raffinerie Heide GmbH, Hemmingstedt
  • Th. Winkels Apparatebau GmbH, Kleve
  • Stone & Webster, Houston
  • MAN TURBO AG, Deggendorf
  • ThyssenKrupp Steel, Duisburg
  • Raschig GmbH, Ludwigshafen
  • Holborn Europa Raffinerie, Hamburg
  • ACE Apparatebau GmbH, Lieboch
  • Lyondell Basell, Wesseling
  • Akzo Nobel, Rotterdam
  • Shell Deutschland Oil GmbH, Raffinerie Harburg
  • Shell Deutschland Oil GmbH, Mineralölwerk Grasbrook
  • Ruhr Oel GmbH, BP Gelsenkirchen
  • MiRo Mineralölwerke Oberrhein GmbH, Karlsruhe
  • Evonik Stockhausen GmbH, Marl
  • Evonik Degussa GmbH, Lülsdorf
  • Evonik Oxeno GmbH, Marl
  • Rütgers Germany, Castrop-Rauxel
  • KBS Kokereibetriebsgesellschaft, Schwelgern
  • Bayernoil Raffineriegesellschaft, Ingolstadt
  • IAG Industrieanlagenbau, Georgsmarienhütte
  • Polymer Latex GmbH, Marl
  • Shell Deutschland Oil GmbH, Raffinerie Wesseling
  • Kuwait Petroleum, Europoort Rotterdam
  • F.A. Neuman Anlagentechnik GmbH, Eschweiler
  • LINDE Engineering, Pullach
  • IAG GmbH, Osnabrück
  • Polymaks GmbH, Marl
  • TOTAL Raffinerie, Antwerpen

Für Ihren Umbau und auch Revisionen von Kolonnen und Reaktoren halten wir ein umfangreiches Lager an folgenden Materialien vor:

  • Ventile/Ballasteinheit in den verschiendensten Ausführungen
  • Befestigungsmaterialien wie Umfangsklammern und Mannloch/Durchstiegsverschraubungen
  • Dichtungsmaterialien
  • Keilverbindungen
  • DIN- und Sonderschrauben
  • U-Scheiben und gewölbte Scheiben zur Abdichtung
  • Glockenkappen und deren Kamine

Bei Turnarounds oder Anlagenstillständen (Shut Downs) bieten wir Ihnen:

  • Beratung und Planung/Organisation schon in der Vorbereitung Ihrer Maintenance-Termine
  • 24 h Expresslieferungen europaweit an 7 Tagen der Woche
  • Inspektionen und Maßaufnahmen vor Ort
  • Eilfertigung von Boden/Sonderkonstruktionen sowie Rohrleitungen
  • Gestellung von Konsilagern mit Ihren anlagentypischen Ersatzteilen
  • Ständige Erreichbarkeit der Ansprechpartner: Wolfgang Abbing 

Hinweis: Um nähere Information über die einzelnen Ersatzteile zu bekommen, melden Sie sich bitte unter dem Login an. Dort können Sie alle lieferbaren Abmessungen, Werkstoffe sowie die entsprechenden Artikelnummern der Ersatzteile in unserem internen Bereich einsehen. Desweiteren erhalten Sie dort den Zugang zum Anfrage- und Bestellformular.



V-Ventile

Vx-Ventile

Vxs-Ventile

Streifenventile

Käfigventile kompl.

Ventilkäfig

Ventilteller

V0-Ventile

Festventile

Schlitzglocke

Sonderglocken

Flachglocken

Kamin-Standard

Kamin-Sonder

Kamin-Bördel

Umfangsklammer

Universalklammer

Mannlochbolzen

Mannlochbolzen

Mannlochscheibe

Mannlochscheibe

Keilverbindungen

Schrauben

Muttern

Scheiben-Flach

Scheiben-Gewölbt